Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Bea
Altkatze
Altkatze
Beiträge: 712
Registriert: So 13. Jan 2013, 23:45
Wohnort: Nähe Darmstadt

Re: Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Beitrag von Bea »

Ich danke euch! :)

Ja, sieht sie. Sie sah aber auch an dem Montag früh sehr fit aus, als sie schon nichts mehr gefressen hat und als gebrochen hat. Deshalb bin ich da bei ihr echt vorsichtig :/

Heute lass ich sie mal ganz viel schlafen, sie liegt seit 5 Stunden auf dem Kratzbaum und schläft sich gesund <3 Hoffe sie hat Appetit, wenn sie aufwacht :)
Liebe Grüße von Bea mit

Bild
Benutzeravatar
Jeylu
Miezenkatzenretter
Miezenkatzenretter
Beiträge: 3533
Registriert: Do 2. Jan 2014, 21:36
Wohnort: Pfullingen

Re: Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Beitrag von Jeylu »

Ich drücke auch ganz fest die Daumen, dass die Hübsche wieder ganz auf die Beine kommt.
So viel Schlaf würde ich auch eher positiv sehen, solange sie weiter frisst und sich zwischenrein auch mal bewegt und nicht extra versteckt um schlafen...

Für morgen alles Gute!

Wegen dem Schleim in der Nase: vielleicht hilft "inhalieren" etwas, also Tee ( z.B. Kamille) kochen und vor die geschlossene Box (mit Abby drin) stellen und ein Handtuch drüber.... oder ist die Box so negativ besetzt, dass ihr das Stress machen würde?
GLG von Andrea
mit

Bild Taco Bild und Elda Bild

Wer möchte meinen Patis Taco und Elda ein liebevolles Zuhause geben?
Benutzeravatar
Rezi
Seniorkatze
Seniorkatze
Beiträge: 1875
Registriert: Do 1. Dez 2011, 19:22
Wohnort: Ffm

Re: Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Beitrag von Rezi »

Ich denke auch, dass sie ganz gut gefuttert hat. Zum Inhallieren sollte man besser keine Kamille nehmen. Besser ist Kochsalz. Wasser zum Kochen bringen und ca. 1 Teelöffel Koch- oder Meersalz dazugeben. Mit 2- 3 Minuten beginnen und langsam steigern bis ca. 10 Minuten. Wenn sie anfangs Stress haben sollte, steckst Du Deinen Kopf mit unter das Handtuch. Alles Gute!
LG
Ursula

Bild
Bea
Altkatze
Altkatze
Beiträge: 712
Registriert: So 13. Jan 2013, 23:45
Wohnort: Nähe Darmstadt

Re: Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Beitrag von Bea »

Danke! :) Das mit dem Inhalieren müsste klappen - Abby legt sich zum Ausruhen manchmal in die Box - ist zum Glück also nicht negativ behaftet :)

Heute gingen in die Katz:

25g Trockenfutter
12g Thunfisch
60g Miamor Pastete
5g Pute

Und wenn ich das so aufschreibe und lese, merke ich, dass ihr so Recht habt und ich mir was die Futtermenge angeht echt keinen Kopf machen muss :D Nur von sich aus frisst sie weiterhin nicht. Ich muss es ihr andrehen.

Ich hoffe, dass ich euch morgen nach der Klinik positive Nachrichten überbringen kann. Habe echt Bammel, aber hoffe sehr auf Entwarnung.

Danke für eure lieben Wünsche!
Liebe Grüße von Bea mit

Bild
Kati1504
Miezenkatzenretter
Miezenkatzenretter
Beiträge: 3896
Registriert: Fr 6. Mär 2015, 11:39
Wohnort: Dresden

Re: Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Beitrag von Kati1504 »

Na dann viel Glück und Daumen gedrückt für heute!
Ich habe neulich mit Peppi inhalliert, aber mit Kamille (echte Blüten, nicht diese Beutel), das hat ihm richtig gut getan, er hatte nur Schnupfen und hat besonders viel geniest. Kochsalz/Meersalz ist eine super Idee, diese Variante bevorzuge ich für meine Nase :lol:
Ich habe so ne "Cabriobox", wo man Futter/Wasserschälchen in die Tür einhängen kann. Da kommt das "Material" rein, Miez in die Box und schön einpacken. Meistens schlafen die dann sogar ein.
Liebe Grüße
Katrin und die Dresdner Katzenbande

Meine Patenkinder
Nevado & Dado & Spencer
wünschen sich ein schönes Zuhause
Bild
Bea
Altkatze
Altkatze
Beiträge: 712
Registriert: So 13. Jan 2013, 23:45
Wohnort: Nähe Darmstadt

Re: Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Beitrag von Bea »

Hallo :) Wir sind aus der Tierklinik zurück.

Vorweg: Alles gut ♡

Ich bin so erleichtert. Sie wollte heut früh nämlich nicht fressen und ich hab schon wieder Panik geschoben. Der TA hat sie erst so untersucht, Puls, Herz, Temperatur alles ok. Bauch ist komplett weich und nur den hinteren Bauchbereich fand sie doof, aber er glaubt sie hat da keine Schmerzen, sondern hatte nur keinen Bock, dass er da rumdrückt. Ultraschall war auch gut - es kam extra die Spezialistin, die auch den ersten und einen Ultraschall zwischendurch gemacht hatte. Sie sagte es war so schlimm entzündet letzte Woche und es sieht super aus, nur noch eine ganz leichte Entzündung da. Also weiter Cortison 1mg für 1 Woche, dann für 2 Wochen 0,5mg und dann weglassen. Ursochol (für die Gallenblase) einen Monat weiter geben. Und für 2 Wochen alle 3 Tage 1/4 Mirtazapin (Appetitanreger - wenigstens etwas, was ich schon wegen Feo daheim hatte und nicht extra kaufen muss).
Und wenn nichts auffälliges ist, brauch ich deshalb nicht nochmal zur Nachkontrolle kommen.
Zähne sollen in frühestens 2 Monaten gemacht werden, wenn sie wirklich absolut gesund ist.

Juhu - JETZT kann ich meinen Urlaub endlich genießen.

Danke an alle Daumendrücker und Spender! ♡
Liebe Grüße von Bea mit

Bild
Bea
Altkatze
Altkatze
Beiträge: 712
Registriert: So 13. Jan 2013, 23:45
Wohnort: Nähe Darmstadt

Re: Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Beitrag von Bea »

Und noch ein sehr positives Update:

Ich bin gestern Abend heim gekommen und hab endlich meine "alte Abby" wieder :D Sie stand zum ersten Mal wieder wie immer vor ihrer Krankengeschichte schon an der Tür, um mich zu begrüßen und ist dann durchs Wohnzimmer gefetzt, so richtig flott. Und danach hat sie ne große Portion Nassfutter mit Appetit von sich aus gefressen, ohne, dass ich sie davor setzen oder überreden/ nerven musste :mrgreen: und danach schlief sie nach einer Kuschelrunde ganz oben auf ihrem Kratzbaum :) Ich bin echt so erleichtert! :) Eben hat sie auch wieder gut gefressen und die Tabletten gehen in rohe Pute gesteckt super in die Katz!

Sollte noch jemand was spenden wollen, gerne per PN nach Kontodaten oder Paypal fragen. Den Spendenpool lösche ich wieder, da keiner darüber was gespendet hat.

Liebe Grüße
Bea
Liebe Grüße von Bea mit

Bild
Benutzeravatar
Koalinchen
Erwachsene Miezekatze
Erwachsene Miezekatze
Beiträge: 147
Registriert: Do 24. Mär 2016, 12:27
Wohnort: Wiesbaden

Re: Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Beitrag von Koalinchen »

Das sind tolle Nachrichten von der süßen Abby! Da fällt dir bestimmt ein riesiger Stein vom Herzen :) Und uns natürlich auch mit!
Und jetzt schön fit bleiben, kleine Abby! :heart:
Viele Grüße von Uook und Rebekka mit Fiepsi, Fili, Coco und Tom
Bea
Altkatze
Altkatze
Beiträge: 712
Registriert: So 13. Jan 2013, 23:45
Wohnort: Nähe Darmstadt

Re: Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Beitrag von Bea »

Hallo,

ich will nochmal einen kurzen Bericht abgeben. Abby ist weiterhin topfit und ganz die alte :) Sie bekommt seit Samstag nur noch 0,5 mg Cortison, in 2 Wochen wird es abgesetzt. Ursochol für die Gallenblase noch 3 Wochen. Danach sind wir die Medikamente und die Krankengeschichte hoffentlich los.

In 2 Monaten müssen dann ihre Zähne gemacht werden, das zahlt dann aber hoffentlich komplett ihre OP-Versicherung.

Die Rechnung beläuft sich auf ca. 2300€ (1954,19€ waren es am Tag der Abholung, dazu noch Futter + Medikamente sowie Nachuntersuchung + Ultraschall).

An Spenden sind 760€ von 22 Spendern zusammengekommen, davon eine Spende netterweise auch von einer Spenderin aus dem TH Miezekatze-Forum, eine weitere von hier war noch angekündigt. :)

Sollte noch jemand etwas spenden wollen (ich freue mich über jeden einzelnen Euro), gebe ich gerne Paypal oder Kontodaten per PN raus und sende auch auf Nachfrage die Rechnung, sobald sie da ist und die Befundberichte).

Danke an alle, die Abby die Daumen gedrückt haben und natürlich an die Spender :)
Liebe Grüße von Bea mit

Bild
Bea
Altkatze
Altkatze
Beiträge: 712
Registriert: So 13. Jan 2013, 23:45
Wohnort: Nähe Darmstadt

Re: Abby freut sich über finanzielle Unterstützung

Beitrag von Bea »

Gestern Abend hab ich erstmal die Panik bekommen. Abby hatte ihr Mittagessen nicht gefressen - ich dachte es liegt an der Futtersorte. Dann hat sie aber 3x erbrochen, da schrillten die Alarmglocken bei mir.

Habe ihr dann noch anderes Futter und auch ihr geliebtes rohes Fleisch angeboten. Nichts.

Also bin ich mit einer Freundin um Mitternacht los in die Tierklinik :(

Um 2:30 konnten wir wieder gehen. Diagnose: Magenverstimmung. Sie hat Cerenia gespritzt bekommen und ich soll ihr eine Woche lang Omeprazol geben. Heute ist sie wieder ganz die alte zum Glück. Sollte sie wieder das fressen einstellen/ erbrechen, soll ich direkt kommen, dann würde man weiter schauen. Aber sieht nach Magenverstimmung aus, Gott sei Dank!
Liebe Grüße von Bea mit

Bild
Antworten