Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Antworten
Chita
Seniorkatze
Seniorkatze
Beiträge: 1713
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:14
Wohnort: Samtgemeinde Selsingen

Re: Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Beitrag von Chita »

Patsy Mar hat geschrieben:
IsaPapenfuß hat geschrieben:Ich würde auch gern was zum Thema FIV loswerden. Ich hab mich gezielt für Fivi's entschieden, da die Mietzen geringe Vermittlungschancen haben. Aber brauchen nicht gerade die unsere besondere Aufmerksamkeit? Echte Tierfreunde stören sich doch nicht an so einer Diagnose?
Mal ganz ehrlich: wissen wir ob unser Freigänger gesund ist? Stressen wir uns mit ständigen Tests? Ich hab schon als Kind angefangen halbtote Katzen von Bauernhöfen mit Heim zu schleppen. Zufällig hatte sich da mal die Diagnose FIV rausgestellt. Damals war das noch kein so ein Drama wie scheinbar heute. Die Katze war gesund bis sie 13 Jahre alt war. Auch bei dem einen oder anderem Kätzchen bin ich überzeugt gewesen das er FIV hatte. Sie haben die anderen nicht angesteckt und sind alle über 15 Jahre geworden.
Die Wahrscheinlichkeit vom Auto überfahren zu werden ist höher als früh an FIV zu sterben. Zwischen meinen 3 Fivi's lebt ein negativ getestetes Mietzele. Habt ihr gewusst, dass FIV nur in der aktiven Phase ansteckend ist. Ich hab das Internet vor und rückwärts studiert.
So.... das ist meine Meinung. Ich bin ein absoluter Gegner von so einer Hysterie.
LG Isabel mit ihren Fivi's

Hallo Isabel,

Ich gehöre auch zu den eher abgeklärteren Tierhaltern... ;) Von FIV hatte ich Jahrzehnte lang gar nix gewusst. Dann im Internet auf jede Menge Schreckensmeinungen und ein paar wenige fachlich sachliche Informationen gestoßen...

Ich hab mir mein eigenes Bild von den bekannten Infektionskrankheiten gemacht und mir meine ganz eigene Meinung zu dem Thema gebildet :geek:

Und seit 8 Wochen wohnt das FIVchen Bela bei meinen beiden negativ getesteten Katern... Abgesehen davon, dass die Kleine eine richtige Hexe ist... :mrgreen: ... klappt hier alles genau so, wie es mit einem Nicht-FIVchen auch gehen würde. Meine Tiere wissen nicht, was FIV ist und mir isses egal ;)

Ich finde es klasse, dass du dich für die "krankgesagten" Fellnasen einsetzt. Ich habe das gleiche Faible für die scheuen Kandidaten, oder die, die mit Menschen einfach nichts anfangen können :mrgreen:

:katze:

Ich hoffe, du berichtest noch fleißig von deiner Truppe ;)

Hallo Isabelle,

Ich habe hier eine komplett “gesunde“ Truppe, also keine Mischgruppe. Meine sind Freigänger (jedenfalls ist unser Grundstück noch nicht abgesichert) und daher ist es schon so wie du sagst: theoretisch müsstest du deine Katzen jeden Tag auf neue testen lassen, denn es könnte ja ..., denn die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich bei fremden Katzen anstecken könnten, schätze ich sehr viel höher ein als dass das in der eigenen Gruppe passiert. Das macht natürlich keiner. Von den anderen möglichen Gefahren mal ganz zu schweigen.

Bei einem meiner Sternchen, Ringel, bestand mal der Verdacht und ich habe ihn testen lassen. Das Ergebnis war negativ, aber was hätte es geändert, wenn es positiv gewesen wäre? - nichts.

Ein Kater, der letztes Jahr in der “Endauswahl“ sozusagen war, war Yoyo. Anfang diesen Jahres ist er reserviert worden und kurze Zeit später wurde die Reservierung wieder aufgehoben: er wurde FIV-positiv nachgetestet und damit war sein Schicksal besiegelt. Die Angst war größer ... Rafi und Rifi ist es dieses Jahr genauso ergangen. Hätte ich Yoyo damals reserviert, der Nachtest hätte für mich keinen Unterschied gemacht. Und wenn ich meinen Opi Apollo einmal werde gehen lassen müssen, dann kann es durchaus sein, dass ich mich für Yoyo entscheide, denn schwarz und FIV-positiv sind seine Vermittlundgschancen wohl eher bescheiden, leider.
Bild

IsaPapenfuß
Erwachsene Miezekatze
Erwachsene Miezekatze
Beiträge: 172
Registriert: So 23. Sep 2018, 16:08

Re: Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Beitrag von IsaPapenfuß »

Unsere Katzen früher waren alle Freigänger. Damals war eine Ansteckung bei anderen kein Thema. Wir hätten den Freigang bei der einen Katze auch nie verhindern können. Und deswegen weggeben..... gar kei Diskusion.
Ich überlege ernsthaft Derek raus zu lassen, da ich der Meinung bin das er sehr unzufrieden ist. Er schikaniert die anderen sehr und es gibt viel Unruhe. Ihm ist denk ich einfach langweilig. Aber ich trau mich nicht auch wegen seiner Nieren. Ihm geht's momentan sehr gut. Er bekommt regelmäßig seinen Futterzusatz. Wäre er draußen, ist alles nicht so kontrollierbar. Hatte ihn schon an der Leine draußen. Klappt ganz gut, aber ich schaff es zeitlich nur schlecht.
Hat jemand ne Idee?
LG Isabel und die Fivi's

Chita
Seniorkatze
Seniorkatze
Beiträge: 1713
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:14
Wohnort: Samtgemeinde Selsingen

Re: Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Beitrag von Chita »

IsaPapenfuß hat geschrieben:Unsere Katzen früher waren alle Freigänger. Damals war eine Ansteckung bei anderen kein Thema. Wir hätten den Freigang bei der einen Katze auch nie verhindern können. Und deswegen weggeben..... gar kei Diskusion.
Ich überlege ernsthaft Derek raus zu lassen, da ich der Meinung bin das er sehr unzufrieden ist. Er schikaniert die anderen sehr und es gibt viel Unruhe. Ihm ist denk ich einfach langweilig. Aber ich trau mich nicht auch wegen seiner Nieren. Ihm geht's momentan sehr gut. Er bekommt regelmäßig seinen Futterzusatz. Wäre er draußen, ist alles nicht so kontrollierbar. Hatte ihn schon an der Leine draußen. Klappt ganz gut, aber ich schaff es zeitlich nur schlecht.
Hat jemand ne Idee?
LG Isabel und die Fivi's
Ich kann mir gut vorstellen, was du meinst. Ich habe hier auch so einen Kandidaten - Grisha - der sehr unleidlich wird, die Mädels ärgert und protest-markiert, wenn er nicht raus darf. :roll: Wenn er raus darf, ist alles gut.u.U. Derek scheint da ähnlich gestrickt zu sein. Hast du vielleicht die Möglichkeit, einen Bereich um die Terrasse einzunetzen? Das war jedenfalls mein ursprünglicher Plan auch für den Fall, dass Yoyo vielleicht eines Tages zu uns zieht. Dann hätte er etwas Freiheit und du hättest trotzdem noch die Kontrolle.
Bild

Kati1504
Miezenkatzenkönig
Miezenkatzenkönig
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 6. Mär 2015, 11:39
Wohnort: Dresden

Re: Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Beitrag von Kati1504 »

Sorry Leute, aber ihr wisst schon, das FIV positive Katzen nicht in ungesicherten Freigang dürfen, da die Ansteckungsgefahr viel zu groß ist. Selbst wenn die eigene Katze lieb ist, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht doch in eine Prügelei verwickelt wird und sich wehrt und doch mal zubeißt.
Liebe Grüße
Katrin und die Dresdner Katzenbande

Meine Patenkinder
Chin-Chin & Chantelle & Borges & Fanta & Yuco
wünschen sich ein schönes Zuhause
Bild

Chita
Seniorkatze
Seniorkatze
Beiträge: 1713
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:14
Wohnort: Samtgemeinde Selsingen

Re: Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Beitrag von Chita »

Kati1504 hat geschrieben:Sorry Leute, aber ihr wisst schon, das FIV positive Katzen nicht in ungesicherten Freigang dürfen, da die Ansteckungsgefahr viel zu groß ist. Selbst wenn die eigene Katze lieb ist, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht doch in eine Prügelei verwickelt wird und sich wehrt und doch mal zubeißt.
Deswegen ja auch mein Vorschlag, einen Bereich um die Terrasse herum abzusichern. Wenn das möglich wäre, dann hätte Derek etwas Außenwelt und trotzdem könnte nichts passieren. Also etwas Freigang ja, aber eben nicht ungesichert.
Bild

Kati1504
Miezenkatzenkönig
Miezenkatzenkönig
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 6. Mär 2015, 11:39
Wohnort: Dresden

Re: Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Beitrag von Kati1504 »

Zuerst wieder die guten Nachrichten:
vermittelt sind:
Bela
Ava
Nebula
Neruda
Selfie
Michael

Und im Moment reserviert Marcela, Dipsy und Pelusa.


Aber leider gibt es wieder zwei Neuzugänge hier:

Camillo

wartet seit 27.08.2018
https://www.tierhilfe-miezekatze.de/ani ... dTier=7489

Bild

und

der noch so junge
Mic

wartet seit 07.10.2018
https://www.tierhilfe-miezekatze.de/ani ... dTier=7523

Bild



Verabschieden mussten wir uns leider von

Abigel im Juli, leider hatte sie kein Glück ein eigenes Zuhause kennenlernen zu dürfen
Brandy auch im Juli
Nathan im August
Fermin ist im Oktober verstorben, ihn hatte es doppelt getroffen, auch noch FeLV Pos.

Arlen, Albert,Narciso und Woody sind nicht mehr "vorhanden", womöglich wurden sie in Spanien vermittelt, dann werden sie ja von der Homepage genommen.
Liebe Grüße
Katrin und die Dresdner Katzenbande

Meine Patenkinder
Chin-Chin & Chantelle & Borges & Fanta & Yuco
wünschen sich ein schönes Zuhause
Bild

Kati1504
Miezenkatzenkönig
Miezenkatzenkönig
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 6. Mär 2015, 11:39
Wohnort: Dresden

Re: Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Beitrag von Kati1504 »

Bei den Sternchen fehlt Negro., der leider im August über die Regenbogenbrücke gegangen ist.

Machts gut ihr Süßen.
Liebe Grüße
Katrin und die Dresdner Katzenbande

Meine Patenkinder
Chin-Chin & Chantelle & Borges & Fanta & Yuco
wünschen sich ein schönes Zuhause
Bild

Kati1504
Miezenkatzenkönig
Miezenkatzenkönig
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 6. Mär 2015, 11:39
Wohnort: Dresden

Re: Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Beitrag von Kati1504 »

Und leider schon der nächste Neuzugang.
Eine ganz arme Socke, 12 Jahre alt mit einigen Baustellen
Wer hat ein ganz großes Herz für den schwarzen Katermann?

Munian
eingestellt am 09.10.2018

https://www.tierhilfe-miezekatze.de/ani ... dTier=7530

Bild
Liebe Grüße
Katrin und die Dresdner Katzenbande

Meine Patenkinder
Chin-Chin & Chantelle & Borges & Fanta & Yuco
wünschen sich ein schönes Zuhause
Bild

IsaPapenfuß
Erwachsene Miezekatze
Erwachsene Miezekatze
Beiträge: 172
Registriert: So 23. Sep 2018, 16:08

Re: Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Beitrag von IsaPapenfuß »

Das mit dem einzäunen ist leider nicht möglich. Ich bin im Dachgeschoss. Er kann aber auf den Balkon und hat dort such klettermöglichkeiten. Das nutzt er auch.
Ich nehm ihn zur Abwechslung auch mal mit in die untere Wohnung zu meiner Mutter. Das gibt neue Eindrücke und sorgt für Stimmungswechsel
LG Isabel und die Fivi's

Kati1504
Miezenkatzenkönig
Miezenkatzenkönig
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 6. Mär 2015, 11:39
Wohnort: Dresden

Re: Fiv+ Katzen der Tierhilfe Miezekatze

Beitrag von Kati1504 »

Gute Nachrichten für Trasto, er hat in Spanien eine Familie gefunden.
Traurigerweise musste sich Smudge deswegen von seinem Katerkumpel verabschieden, hoffen wir, das Smudge nun auch bald ein Zuhause findet.
Liebe Grüße
Katrin und die Dresdner Katzenbande

Meine Patenkinder
Chin-Chin & Chantelle & Borges & Fanta & Yuco
wünschen sich ein schönes Zuhause
Bild

Antworten