Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata
Bild von Agata

Agata †

Geschlecht:

weiblich 

Rasse:

EKH 

Land/Ort:

Spanien/Bilbao

* Mai 2008
† November 2019

Agata wurde von Petra H. gerettet.

Agata wurde als Baby auf der Straße gefunden. Die Frau, die damals dort auf sie aufmerksam wurde, hat sie mitgenommen. Am Anfang musste Agata gepäppelt werden, damit sie wieder zu Kräften kam. Schließlich hat sich die Frau entschieden, Agata zu behalten. Nun, nach über einem Jahr, hat sie Agata in die Tötungsstation gebracht, da sie nicht mehr so viel Zeit hat. Agata ist eine super verschmuste und freundliche Katze. Streicheleinheiten genießt sie sehr.
Mit anderen Katzen kommt sie problemlos zurecht.

Update 25.09.2015:
Agata hatte ein Zuhause in Deutschland gefunden und hat auch dort einige Jahre gelebt. Als wir eine Nachkontrolle machen wollten, sind sie und Oscar wieder in unsere Obhut gekommen.

Update 03.01.2016
Agata ist eine kleine, zierliche und quirlige Katze. Wenn man sie sieht, denkt man, dass sie noch ein absoluter Teenager ist. Sie ist immer sofort dabei und immer im Trab.

Wenn wir kommen freut sich Agata immer riesig. Leider haben wir aber nicht die Zeit, die Agata eigentlich brauchen würde. Das stimmt sie sehr traurig. Sie versucht zwar jeden Tag "mehr" zu bekommen. Aber bei all den Katzen ist das nicht möglich zu leisten. Ein Zuhause können wir ihr nicht ersetzen.

In unserem Katzenhaus lebt Agata in der großen Gruppe mit den anderen Katzen. Das klappt auch gut, wobei Agata in einer kleineren Gruppe sicherlich glücklicher wäre.

Wenn wir da sind versucht Agata sich immer in den Vordergrund zu drücken, um Streicheleinheiten zu bekommen. Dabei faucht sie auch mal die anderen Katzen an und legt ein Diva Verhalten an den Tag. In einem eigenen Zuhause wäre das aber, nach der Eingewöhnungsphase, kein Problem mehr. Da würde Agata ja nicht zu kurz kommen und sie wäre zufrieden.