Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky
Bild von Blacky

Blacky

Geschlecht:

männlich 

Alter:

ca. 11 Jahre

Rasse:

EKH 

Land/Ort:

Spanien/Barcelona

Einzelhaltung:

nein

Eingestellt:

7. September 2010

Blacky bedankt sich bei Anja L. für die Übernahme der Patenschaft.

Blacky wurde in einer Katzenkolonie gefunden, als er gerade mal 3-4 Monate alt war. Die Tierschützer haben ihn mitgenommen, weil er ein Beinchen hinter sich hergezogen hat und nicht belasten konnte.
Die Tierschützer haben ihn zum Tierarzt gebracht und schließlich in der Auffangstation untergebracht. Langsam hat er angefangen, Tag für Tag mehr Vertrauen zu fassen. Das Beinchen konnte so behandelt werden und musste nicht operiert werden. Er rennt, springt, geht, alles super. Er hat keine Probleme.
Blacky ist ein lieber Kater. Anfassen lässt er sich am lieben, wenn er futtert oder wenn er ganz nah bei einem ist.

Update 28.06.2018
Blacky befindet sich nun schon einige Jahre bei einer Pflegefamilie. Letztes Jahr mussten bei ihm einige Zähne entfernt werden. Aber ansonsten ist er gesundheitlich immer sehr stabil gewesen.
Charakterlich hat sich bei Blacky nicht viel verändert. Er liebt Nassfutter und kommt dann auch sehr nah, aber anfassen lassen, das ist nach wie vor, nicht sein Ding. Aber er reagiert niemals aggressiv, er ist eben nur ein wenig schüchtern. Außerdem hat die Pflegestelle sehr viele Katzen und kann sich nicht so intensiv um jede einzelne kümmern. Vielleicht würde Blacky in einer Familie mit weniger Katzen und etwas intensiverer Betreuung doch noch merken, dass Streicheleinheiten gar nicht so schlecht sind. Eine neue Familie müsste ihm anfangs aber auf jeden Fall ein wenig Zeit geben, um sich einzugewöhnen.
Die anderen Katzen liebt er sehr, da gibt es keinerlei Probleme. Ansonsten verbringt Blacky seine Zeit gerne draußen in dem kleinen Garten und lässt sich die Sonne auf den Pelz scheinen.
Es geht ihm also ganz gut, aber es wird trotzdem Zeit, dass Blacky endlich sein eigenes Zuhause bekommt.

Haben Sie Interesse an Blacky?