Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena
Bild von Verbena

Verbena

Geschlecht:

weiblich 

Alter:

ca. 9 Jahre

Rasse:

EKH 

Land/Ort:

Spanien/Bilbao

Einzelhaltung:

nein

Verbena wurde von Lena S. gerettet.

Verbana ist in einem schlechten Zustand in die Tötungsstation gekommen. Momentan ist sie noch in Behandlung und lebt separiert von den anderen Katzen in einem Käfig.

Sie ist sehr verschmust mit ihrem Menschen und genießt es sichtlich, wenn man sich um sie kümmert.

Update 17.05.2013
Auch Verbena wartet noch immer auf ihre Chance. Sie ist eine sehr verschmuste und wunderschöne Katze, die sich so sehnlichst eine eigene Familie wünscht.

01.09.2013
Die Zeit in der Tötungsstation hat bei Verbena deutliche Spuren hinterlassen. Von Woche zu Woche nimmt sie weiter ab und macht einen schlechteren Eindruck. Die Tierschützer suchen händeringend vor Ort eine Pflegestelle für die wundervolle Maus.

Update 07.04.2014
Verbena hatte gemeinsam mit (ihrem Sohn) Guzman ein Zuhause in Deutschland in Aussicht. Leider sind die Beiden aber nicht abgeholt worden und sind so nun in die Gruppe mit den Katzen bei uns im Katzenhaus umgezogen.

Gerade bei Verbena war die Zeit in der Tötungsstation deutlich zu sehen. Aus Stress hat die arme Maus riesige Stellen von ihrem Fell weggeleckt. Als sie kam, hatte sie an den Hinterbeinen, dem Bauch und der einen Seite, überhaupt keine Haare mehr.

Jetzt im Katzenhaus ist sie richtig aufgeblüht und langsam wächst auch wieder ein Flaum. Man sieht die Bereiche teilweise schon nicht mehr. In ein paar Wochen wird das sichtbare Leid nicht mehr zu sehen sein.

Verbena entwickelt sich wundervoll und genießt richtig ihr Leben. Die schlimme Zeit in der Tötungsstation wird sie bald vergessen haben. Jetzt fehlt ihr nur noch ein richtiges Zuhause. Es wäre so schön, wenn sie und Guzman zusammen bleiben könnten. Guzman schaut sich sehr viel von ihr ab.