Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi
Bild von Rafi

Rafi

Vermittlung dringend!

Geschlecht:

männlich 

Alter:

ca. 7 Jahre

Rasse:

EKH 

Land/Ort:

Spanien/Cadiz

Einzelhaltung:

nein

Rafi wurde von Beatrix R. gerettet.

Dieses hübsche Kerlchen stammt aus der Tötungsstation in Jerez de la Frontera. Er kam dort sehr schlecht zurecht und daher haben die Tierschützer ihn schnellstmöglich rausgeholt.

Er ist weiterhin schüchtern seinem Menschen gegenüber, blüht aber täglich mehr auf.

Update 12.05.2014
Gut ein Jahr lang ist der hübsche Rafi jetzt auf der Finca, und er hat sich dort super eingelebt. Auch ist er nicht mehr so scheu, wie zu Beginn. Man kann sich ihm nähern, ohne dass er wegläuft. Nur anfassen lässt sich der Süße bisher noch nicht. Mit den anderen Katzen seiner Gruppe kommt Rafi sehr gut klar. Er ist ein sehr lieber, sehr sozialer Kater geworden.

Update 22.06.2015
Rafi hat sich kaum verändert. Er ist neugierig, kommt auch nah ran, aber anfassen lassen will er sich immer noch nicht. Dabei ist auch er jetzt schon mehr als zwei Jahre auf der Finca. Nur, um sich um scheue Katzen wie Rafi wirklich zu kümmern, dafür fehlt den Tierschützern leider die Zeit. In einer Familie müsste man Rafi also ein bisschen Zeit geben, Zeit, die er bestimmt bald belohnen würde. Denn eigentlich würde der süße Katermann gern schmusen, er traut sich nur nicht.

Update 29.03.2017
Lange war nichts mehr von Rafi zu hören. Immer ging die Vorstellung der neuen Katzen vor. Dabei hat Rafi eine Patin, Brigitte R., die sicher auf Nachrichten von ihrem Schützling gewartet hat. Die Tierschützer in Cadiz tun, was sie können, aber bei über 200 Katzen können sie nicht alle ständig auf dem Laufenden halten. Die Updates bedeuten viel Arbeit, Fotos müssen gemacht, im Computer geladen und bearbeitet werden. Der Text muss geschrieben werden, dazu bedarf es einiger Nachfragen, die Tierschützer müssen sich zum Beispiel darüber verständigen ob sich die betreffende Katze seit dem letzten Update verändert hat. Das alles kostet viel Zeit, und das geht dann zu Lasten der Versorgung der Katzen. Die aber muss immer Vorrang haben. Dass Brigitte R. dafür Verständnis hat, hat sie ja schon allein dadurch bewiesen, dass sie Rafi die Treue gehalten hat und ihm weiter den Unterhalt sichert.. Und dafür möchten sich die Tierschützer aus Cadiz an dieser Stelle einmal ganz herzlich bei ihr bedanken.
Rafi geht es gut. Er lebt jetzt bereits vier Jahre auf der Finca, er kennt praktisch nichts anderes und leider hat bisher auch noch keiner nach ihm gefragt. Dabei ist er ein toller Katermann, neugierig, stets gesund, sehr sozial mit anderen Katzen und nicht zuletzt ein hübscher Kerl. Wer bereit ist, Rafi Zeit zu geben, wer nicht die große Schmusekatze sondern vor allem einen Freund für andere, bereits vorhandene Katzen sucht, der trifft mit Rafi in jedem Fall eine gute Wahl.

Update 16.01.2018
Leider ganz schlechte Nachrichten von Rafi. Er wurde zur Vorsicht - wie alle reservierten Katzen - nochmal getestet: Das Ergebnis: Die Maus ist FIV-positiv!! Womöglich war beim ersten Test, bevor er vor knapp fünf Jahren in die Gruppe kam, das Virus noch nicht nachweisbar, weil er sich relativ frisch infiziert hatte. Dass er jetzt FIV-positiv getestet wurde, ist im Prinzip zwar keine Katastrophe. Rafi ist kastriert und ein absolut friedlicher Geselle, der sehr sozial im Umgang mit anderen Katzen ist. Und da das Virus nur über blutige Bisse übertragbar ist, also meist bei Kämpfen von unkastrierten Katern, ist nicht zu befürchten, dass er andere Katzen infiziert hat oder infiziert. Auch können FIV-positive Katzen bei guter Pflege ein ganz normales Katzenalter erreichen. Wir fürchten natürlich jetzt, dass die Reservierung zurückgenommen wird. Das würden wir selbstverständlich verstehen. Trotzdem wäre es sehr schade, wenn Rafi nach nunmehr fast fünf Jahren auf der Finca die Aussicht auf ein richtiges Zuhause verloren hätte. Wir hatten uns so für ihn gefreut.

Update 06.02.2018
Was wir befürchtet hatten, ist passiert: Rafis Reservierung wurde zurückgenommen. Er sucht jetzt wieder nach einem Zuhause und das unter erschwerten Bedingungen. Die Maus ist inzwischen umgezogen. Rafi lebt jetzt in der Gruppe der FIV-positiven Katzen. Im Moment trauert er noch sehr. Er vermisst offensichtlich seine vielen, vielen Freunde aus der anderen Gruppe. Er bleibt - im Gegensatz zu früher - viel für sich allein. Nur eine gute Nachricht gibt es: Seine Patin hat ihm die Treue gehalten. Von den Tierschützern aus Cádiz Brigitte R. ein ganz herzliches Dankeschön dafür.