Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle
Bild von Chantelle

Chantelle

Geschlecht:

weiblich 

Alter:

ca. 6 Jahre

Rasse:

EKH 

Land/Ort:

Spanien/Bilbao

Einzelhaltung:

nein

Eingestellt:

9. Juni 2015

Chantelle bedankt sich bei Katrin H. für die Übernahme der Patenschaft.

Chantelle ist neu in der Tötungsstation. Sie wurde auf der Straße gefunden, "vertraute" den Tierfängern und ist so in der Tötungsstation gelandet. Momentan ist sie etwas schüchtern in der neuen Umgebung und der Käfig gefällt ihr überhaupt nicht. Aber sie ist sehr neugierig. Der Knoten wird bald gänzlich platzen.

Update 24.05.2017
Chantelle hatte in Spanien ein Zuhause in Aussicht und wurde daher von unserer Homepage runter genommen. Leider hat dies aber nicht geklappt und Chantelle ist weiterhin in der Vermittlung.

Für Chantelle wäre ein Zuhause, wo sie (gesicherten) Freigang haben könnte, ideal. Sie genießt es in der Sonne zu liegen und entdeckt sehr gerne Neues.

Update 31.05.2017
Chantelle hatte innerhalb von kurzer Zeit ordentlich abgenommen. Daher waren die Tierschützer alarmiert und sind mit ihr zum Tierarzt gegangen. Nach verschiedenen Tests kam dann raus, dass Chantelle eine Hyperthyreose hat.

Nachdem es ihr eigentlich besser ging, hat dies plötzlich wieder umgeschlagen und Chantelle wirkte wieder kränklich. Diesmal wurde eine Hepatitis diagnostiziert.

Vor Ort wird nun dringend nach einer Pflegefamilie für Chantelle gesucht, damit sie ausreichend versorgt und behandelt werden kann. Die Tierschützer haben sie nun erstmal in die Auffangstation übernommen.
Aber es braucht dringend eine richtige Familie.

Update 17.11.2017
Chantelle geht es gesundheitlich wieder viel besser. Die letzten Blutergebnisse waren, im Vergleich zu vorher, richtig gut. Sie ist eine ganz bezaubernde Katze, die sich immer riesig freut über ein wenig Aufmerksamkeit. Ein eigenes Zuhause und Menschen, die richtig Zeit für sie haben, wären das Größte für sie.

Update 29.11.2017
Chantelle ist inzwischen einer der Lieblinge der Tierschützer und die "Königin" in der Auffangstation. Sie kann sich relativ frei bewegen und liebt es auf die Stühle zu springen und es sich auf den Jacken der Tierschützer gemütlich zu machen. Gesundheitlich geht es ihr momentan richtig gut, sie ist bereit, endlich in ein eigenes Heim umzuziehen.

Update 04.11.2018
Nachdem Chantelle wieder schlechter gefressen und Hautprobleme hatte, haben die Tierschützer sie zum Tierarzt gebracht. Es wurden starke Entzündungen im Mäulchen festgestellt und daher nochmal Zähne gezogen. Jetzt sind nur noch die Fangzähne übrig. Seitdem geht es Chantelle wieder gut, sie frisst ordentlich und auch die Haut ist wieder vollkommen in Ordung. Das war nur eine Allergie und war gut behandelbar.
Chantelle ist also wieder fit und wünscht sich nur noch endlich eine richtige Familie. Irgendwo muss es doch ein Plätzchen für diese süße Maus geben?

Update 08.03.2020
Chantelle ging es zwischenzeitlich sehr schlecht. Eine der freiwilligen Helferinnen hat ihr ein Notplätzchen bei sich Zuhause frei gemacht, um sie besser versorgen zu können. Sie hatte viele Höhen und Tiefen und musste schließlich auch wieder in die Tierklinik. Sie hatte nicht nur eine Infektion, auch ihr Blutbild war wieder katastrophal, Harnstoff und Kreatinin stark erhöht. Die Nierenprobleme sind laut Tierarzt die Folge einer Bauchspeicheldrüsenentzündung. Außerdem wurden im Ultraschall Leberzysten entdeckt.
Die Behandlungen haben aber Wirkung gezeigt, die Nierenwerte haben sich verbessert.
Chantelle ist momentan wieder stabil, frisst gut und ist lebhaft und freut sich über die Fürsorge.

Wer ihr trotz ihrer vielen Baustellen eine Chance geben und sie adoptieren möchte, muss sich im Klaren sein, dass sie weiterhin viel tierärztliche Kontrolle brauchen wird. Aber Chantelle wäre so dankbar endlich eine Familie zu bekommen und doch noch ein wenig Glück in ihrem Leben zu haben.

Haben Sie Interesse an Chantelle?