Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya
Bild von Panya

Panya

Geschlecht:

weiblich 

Alter:

ca. 6 Jahre

Rasse:

EKH 

Land/Ort:

Spanien/Cadiz

Einzelhaltung:

nein

Panya wurde von Holger R. gerettet.

Panya tauchte plötzlich vor dem Tor der Finca auf. Sie musste gerade geworfen haben. Ihr Gesäuge war prall gefüllt. Also haben die Tierschützer ihr draußen Futter und Wasser hingestellt. Von diesem Tag an kam die Süße täglich und eines Tages brachte sie auch ihre Kinder mit. Die sind inzwischen ein gutes halbes Jahr alt.
Da auf der Finca im Moment absolut keine Plätze mehr frei sind, bleiben die Kinder erstmal draußen und werden weiter versorgt.
Die Mama wurde inzwischen kastriert, damit es nicht noch weiteren Nachwuchs gibt. Sie sucht nun von der Finca aus ein Zuhause. Sobald ein Plätzchen frei ist, werden ihre Kinder nachgeholt und ebenfalls kastriert.

Panya ist eine ganz liebe Katze, eine, die nur am Anfang etwas schüchtern ist. Wenn sie Menschen kennt, ist sie ein Schmusebär. Inzwischen lebt sie in dem neuen Gehege, dass extra für die Neuankömmlinge geschaffen wurde und hat sich dort sehr gut integriert. Sie kommt mit allen anderen Katzen super klar. Die bildhübsche Panya sieht auf einigen der Fotos noch selbst aus wie ein Kitten. Dabei hat sie drei Kinder großgezogen, allen geht es gut - sie sind inzwischen wunderbar selbstständig. Sie hatten eine gute Lehrmeisterin, eine starke Mama!

Update 05.04.2016
Panya hat sich super entwickelt. Sie hat zugenommen, ist "erwachsener" geworden. Heraus kam eine bildhübsche Tigerdame, wie man auf den Fotos sehen kann. Es gab sogar schon mal Interessenten für die süße Maus, leider hat es sich dann doch zerschlagen. Nun sucht Panya weiter von der Finca aus nach einem richtigen Zuhause. Auch über eine Patin oder einen Paten würde sie sich riesig freuen.

Update 12.01.2017
Panya hat unterdessen eine Patin bekommen. Dafür ein herzliches Dankeschön von den Tierschützern aus Cadiz. Bei über 200 Katzen, die sie betreuen, sind Patenschaften für den Fortbestand der Finca so wichtig!
Panya geht es gut. Sie gehört zu den Katzen, die eigentlich immer gesund und gut gelaunt sind. Das eine Foto, auf dem sie oben auf dem Dach des Holzhäuschens ihrer Gruppe sitzt, ist wenige Tage alt. Oben auf diesem Dach sitzen immer viele Katzen, weil sie zum einen von dort aus die ganze Finca überblicken können. Sie wissen also immer was los ist. Zum anderen speichert das Dach im Winter die Wärme der Sonne und wirkt dann noch viele Stunden wie ein Heizkissen. Ob oben auf dem Dach oder unten im Gehege: Panya hat immer viele Freundinnen und Freunde um sich versammelt. Sie ist eine sehr soziale Katze!

Update 11.05.2018
Und mal wieder Fotos von Panya auf dem Dach! Katzen sind wirklich Gewohnheitstiere. Die Aufnahmen entstanden diesmal sogar im Abstand von einem Jahr. Zwei der Fotos sind von Ende Februar 2017, das Dritte stammt von Ende März dieses Jahres. Dass die von Februar 2017 hier als quasi "neue", sprich: bisher unveröffentlichte Fotos erscheinen, hat einen uns etwas unangenehmen Hintergrund. Über ein Jahr war nichts mehr von Panya zu hören.
Patin Gabriele B. scheint es uns nachgesehen zu haben. Sie sichert Panya weiter den Unterhalt. Gabriele, wir wissen das wirklich zu schätzen. Danke, danke dafür.
Panya geht es recht gut. Da sie keine sehr auf Menschen bezogenen Katze ist, kommt sie auf der Finca ganz gut zurecht. Gleichwohl, dass auch sie sich ein bisschen mehr Aufmerksamkeit wünscht, zeigt sich immer, wenn es Nassfutter gibt. Dann kommt sie angerannt, streicht einem um die Beine und miaut und miaut. Allerdings: Panya ist auch ein bisschen schreckhaft. Sobald man eine ruckartige Bewegung macht, ist sie weg, um kurz darauf zurückzukommen und einem wieder um die Beine zu streichen. Was sie wohl erlebt hat? Leider kann sie es uns nicht sagen. Am 30.Oktober 2015 haben wir Panya eingestellt. Die Maus wartet nun auch schon bald drei Jahre. Wie lange wohl noch?

Update 06.02.2020
Unmengen von Fotos von Panya... Sie sind entstanden im Verlauf von gut eineinhalb Jahren. So lange haben wir nicht über Panya berichtet. Patin Gabriele B. möge es uns bitte, bitte verzeihen! Fotos waren immer da. Da Panya eine von den Katzen ist, die sich gern fotografieren lassen, entstehen immer wieder neue Fotos. Nur das längst fällige Update, das wurde nicht gemacht, sorry, sorry.
Panya geht es gut, wenigstens können wir also etwas Positives berichten. Sie ist - wie wir schon Anfang 2017 (!) gesagt haben - eine von den Katzen, die den Tierschützern keine Sorgen machen. Vielleicht wird sie auch deshalb leicht übersehen. Seit Oktober 2015 sucht die bildhübsche Panya nun schon ein Zuhause, mehr als 4 Jahre. Wer hatte das gedacht, dass so eine schöne, unkomplizierte und sehr soziale Katze so lange warten muss. Panya kommt auf der Finca zwar recht gut zurecht, sie kennt ja praktisch auch nichts anderes. Sie vermisst deshalb die Menschen nicht so sehr wie andere Katzen. Aber wie lange das noch gut geht, wie lange die letzten Katzen noch auf der Finca bleiben können, steht in den Sternen. Und dann? Panya ist keine, die Schmuseeinheiten sucht. Aber wenn man sich um sie kümmert, ist sie sehr dankbar. Wann findet diese wunderschöne Maus endlich ihr Zuhause?