Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola
Bild von Enola

Enola

Geschlecht:

weiblich 

Alter:

ca. 5 Jahre

Rasse:

EKH 

Land/Ort:

Spanien/Bilbao

Einzelhaltung:

nein

Eingestellt:

8. Dezember 2016

Enola bedankt sich bei Karina T. für die Übernahme der Patenschaft.

Enola ist gemeinsam mit ihren drei Babys in die Tötungsstation gekommen. Dort wurde die kleine Familie getrennt. Momentan zeigt sich Enola völlig desorientiert und hat Angst. Dazu wurde sie auch noch von ihren Kindern getrennt. Trotzdem zeigt sie keinerlei aggressives Verhalten, ist eher wie im Schock.

Update 03.03.2017
Enola lebt weiterhin in der spanischen Perrera. Im Innenbereich in ihrem Käfig hatte sie sich gut entwickelt. Sie fühlte sich zwar dort natürlich nicht wohl. Sie hat aber gemerkt, dass die Tierschützer ihr nichts Böses wollen und sich anfassen lassen.

Inzwischen lebt sie im Außenbereich in der Gruppe mit den anderen Katzen. Leider macht sie dort kontinuierlich wieder Rückschritte. Mittlerweile sieht man sie die meiste Zeit auf hohen Plätzen, wo sie alles im Blick hat.

Sicherlich würde Enola in einem eigenen Zuhause noch etwas Zeit und Geduld brauchen. Aber sie hatte sich im Innenbereich so toll gemacht und hat es verdient, dass sie endlich keine Angst mehr um ihr Leben haben muss.

Update 22.05.2017
Enola wartet weiterhin auf ihre große Chance auf ein eigenes Zuhause. Sie hat sich gut entwickelt. Und mit etwas Zeit und Geduld in einem richtigen Zuhause, würde sie bestimmt auch bald schon zutraulicher werden. Im Außenbereich der Tötungsstation ist es schwierig, ihr Vertrauen zu gewinnen.

Update 15.11.2017
Enola fasst langsam, aber sicher weiter Vertrauen. Sie läuft nicht mehr weg, wenn die Tierschützer kommen, ist viel gelassener und ruhiger geworden. Sie hat allerdings etwas abgenommen und gerade jetzt, wo der kalte Winter bevorsteht, braucht Enola dringend ein warmes Plätzchen, ein Zuhause, wo sie endlich Geborgenheit bekommt und weiter lernen kann, dass es auch Menschen gibt, die es gut mit ihr meinen.

Update 25.11.2018
Zwei Jahre wartet die hübsche Enola jetzt schon in der Perrera darauf, dass sich endlich jemand in sie verliebt und sie dort rauskann. Aber leider hat sich noch niemand für sie interessiert. Dabei ist sie so eine hübsche Katze, die sich prima mit ihren Artgenossen versteht. Besonders Bittor mag sie gerne, die beiden sieht man öfters zusammen.
Auch wenn die Maus mit Menschen noch ein wenig schüchtern ist, hat sie doch eine Chance verdient. Sie würde es mit ein wenig Geduld sicher danken und vielleicht doch noch Streicheleinheiten genießen.

Haben Sie Interesse an Enola?