Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane
Bild von Nane

Nane

Geschlecht:

weiblich 

Alter:

ca. 1 Jahr

Rasse:

Russisch Blau - Mix 

Land/Ort:

Spanien/Cadiz

Einzelhaltung:

nein

Eingestellt:

12. September 2017

Nane bedankt sich bei Iris H. für die Übernahme der Patenschaft. Sie befindet sich zur Zeit im Katzenhaus der Tierhilfe Miezekatze.

Nane ist eines der Babys, welche die Tierschützer aus der neuen Perrera in Chiclana gerettet haben. Die Lage spitzt sich dort ständig zu, da die Perrera eine ehemalige Hundespension ist und auf die Aufnahme von Katzen überhaupt nicht vorbereitet wurde. Es fehlt an allem, an geeigneten Räumen für Katzen, an Katzentoiletten, Katzenmobiliar, Katzen-, insbesondere Kittenfutter etc. Teilweise sind die Katzen in Transportkörben untergebracht. Hundezwinger wurden nur provisorisch mit Schilfmatten abgedichtet. Die Besitzerin der Anlage dieser Perrera hatte zur Bedingung gemacht, dass keine Tiere getötet werden. Darauf haben sich die Gemeinden, die Verträge mit dieser Perrera geschlossen haben, auf Druck vieler Tierschutzorganisationen auch eingelassen. Allerdings erfolgte dann die Eröffnung der Perrera so überstürzt, dass die gute Absicht in einem Desaster insbesondere für die Katzen zu enden scheint. Viele der Katzen, insbesondere Katzenbabys sind inzwischen abgemagert und beginnen krank zu werden.
Nane gehört zu den Kitten, deren Zustand bereits besonders kritisch war. Die Tierschützer haben sie deshalb zusammen mit Philo, Saana, Asli und Luke auf die Finca gebracht. Die Fünf leben jetzt zusammen in einem Käfig der Quarantänestation. Wie Nane in die Perrera kam, wissen wir nicht. Da sie nicht sehr ängstlich ist, gehen wir davon aus, dass sie Kontakt mit Menschen hatte.
Jetzt suchen die Tierschützer erstmal dringend Pateneltern für Nane und ihrer Freunde, die ihnen den Unterhalt sichern. Und umso eher sie oder auch andere Katzen der Finca adoptiert werden, umso mehr Katzen können gerettet werden. Wollen wir also hoffen, dass die süße Nane bald eine Familie findet, bei der sie dann hoffentlich für immer bleiben kann.

Update 01.11.2017
Noch muss Nane mit ihren Kumpels im Käfig ausharren. Die Quarantänezeit ist zwar vorbei. Aber es muss erstmal Platz geschaffen werden auf der Finca für die vielen, vielen Katzenbabys dieses Jahrgangs. Dazu wird zurzeit unter anderem ein Gehege auf Vordermann gebracht. Sowas dauert seine Zeit. Eine positive Nachricht gibt es aber schon für die bildhübsche Nane. Sie hat eine Patin gefunden. Iris H. sichert ihr jetzt den Unterhalt. Dafür geht an Iris H. ein ganz herzliches Dankeschön von den Tierschützern aus Cádiz.

Update 05.03.2018
Das Gehege ist längst fertig und Nane konnte umziehen. Die relative Freiheit hat sie von Anfang an sehr genossen. Endlich spielen, toben und viele neue Freunde kennenlernen. Einige von denen sind schon wieder weg. Saana zum Beispiel hat ein Zuhause in Deutschland gefunden, ebenso Aliza, mit der sie auf einigen Fotos zu sehen ist, und die, wie sie, aus der Perrera in Chiclana stammt. Auch Felipe hat bereits Glück gehabt und zuletzt Thu. Nane wartet immer noch, warum nur? Eine der Tierschützerinnen hat es ihr besonders angetan. Wenn die kommt, gibt sie Pfötchen, will heißen, hey, schön dass Du da bist. Hast Du auch was zu fressen mitgebracht? Klar hat sie das. Und dann schmiegt sie sich an die Beine und schnurrt, was das Zeug hält. So eine süße Maus! Da müsste sich doch eine Familie finden!?

Update 13.08.2018
Das sind die letzten Fotos von Nane auf der Finca. Die Maus konnte auf einem freien Plätzchen mit nach Deutschland reisen und sucht jetzt von unserem Katzenhaus aus ein Zuhause!

Haben Sie Interesse an Nane?