Bild von Chip
Bild von Chip
Bild von Chip
Bild von Chip
Bild von Chip
Bild von Chip
Bild von Chip
Bild von Chip
Bild von Chip
Bild von Chip
Bild von Chip

Chip

Geschlecht:

männlich 

Alter:

ca. 2 Jahre

Rasse:

EKH 

Land/Ort:

Spanien/Cadiz

Einzelhaltung:

nein

Eingestellt:

4. September 2018

Chip bedankt sich bei Renate G. für die Übernahme der Patenschaft. Er befindet sich zur Zeit im Katzenhaus der Tierhilfe Miezekatze.

Chip und sein Bruder Chop stammen aus der Perrera in Jerez. Wie sie dort hingekommen sind, wissen wir nicht. Womöglich sind sie den Tierfängern der Perrera in Netz gegangen. Ob sie in einem Haus geboren und dann ausgesetzt wurden, vermögen wir nicht zu sagen. Beide sind noch sehr ängstlich, was dafür spricht, dass sie bisher keine oder nur sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Jetzt jedenfalls sind die beiden erstmal in Sicherheit. Eine der Tierschützerinnen hat sie mit zu sich nach Hause genommen. Klein und ängstlich wie Chip und Chop sind, kann sie sich dort besser um sie kümmern. Und Chip immerhin faucht sie inzwischen auch nicht mehr an, sondern beginnt sich an Menschen zu gewöhnen.
Umso früher Chip und Chop in ein Zuhause kommen, um so größer sind die Chancen, dass sie ihre Scheu schnell ablegen. Auf jeden Fall sollten in dem Haus weitere, möglichst gleichaltrige Katzen sein. Sonst bringt Chip gern seinen Bruder Chop mit.

Update 29.04.2019
Chip ist umgezogen. Er wohnt jetzt im Katzenhaus in Deutschland. Er hatte Glück und konnte gemeinsam mit seinem Bruder Chop einen Platz beim letzten Transport ergattern. Chip und Chop waren sogar schon mal angefragt, aber dann hat es doch nicht geklappt. Jetzt aber dürften beider Chancen gestiegen sein, bald ein richtiges Zuhause zu finden.
Danken wollen die Tierschützer aus Cádiz noch Patin Renate G. dafür, dass sie in den letzten acht Monaten für Chips Unterhalt gesorgt hat. Das war uns eine große Hilfe. Danke, danke, Renate!

Update 21.10.2019
Chip ist der Umzug und die ganzen Eindrücke, die auf ihn eingeprasselt sind, nicht so leichtgefallen. Auch er war anfangs nur versteckt. Er huschte beim Saubermachen von einer Höhle in die nächste. Mittlerweile taut er auch auf und schaut schon mal gespannt zu was so alles im Zimmer passiert. Aber er wird mehr Zeit und Verständnis bei der Eingewöhnung brauchen. Für die Chip und Chop suchen wir eine verständnisvolle Familie, die keine Erwartungen an die beiden stellt und sie einfach ankommen dürfen und das in ihrem ganz eigenen Tempo.

Haben Sie Interesse an Chip?