Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni
Bild von Toni

Toni

Vermittlung dringend!

Geschlecht:

männlich 

Alter:

ca. 5 Jahre

Rasse:

Snowshoe - Mix 

Land/Ort:

Spanien/Cadiz

Einzelhaltung:

nein

Toni wurde von Marion M. gerettet.

Die hier vorgestellte Katze befindet sich noch in der Perrera, der Tötungsstation, von Jerez. Die Bedingungen sind dort katastrophal. Es gibt keine medizinische Versorgung und die Katzen sind teilweise in einem sehr schlechten Zustand. Josefina versucht nach und nach einige Katzen herauszuholen.

Diese Katze ist momentan noch sehr ängstlich und mag sich nicht anfassen lassen.

Leider haben wir momentan noch nicht mehr Informationen. Sowie uns mehr vorliegt, werden wir die Beschreibung hier ergänzen.

Update 12.08.2019
Toni ist raus aus der Perrera. Das wird sicher Friederike F. freuen, die ganz spontan die Patenschaft von Toni übernommen hatte. Aus Cádiz endlich ganz herzlichen Dank dafür.
Leider musste Toni nach nur wenigen Tagen auf der Finca notfallmäßig hospitalisiert werden, denn er fraß überhaupt nicht. In der Klinik, in der er zuerst war (sie hat auch am Sonntag offen), machte man Josefina nicht viel Hoffnung. Die Zunge von Toni war geschwollen, und es lösten sich ganze Schichten davon ab. Inzwischen ist Toni beim Tierarzt der Tierschützer, und der ist schon optimistischer. Nach über einer Woche am Tropf ist die Zunge abgeschwollen, und man sieht, dass ein Stück der Zunge fehlt. Das Zahnfleisch sonst ist soweit okay, auch die Zähne sehen nicht schlecht aus, wie man auf den Fotos sehen kann. Seit dem letzten Wochende frisst Toni auch wieder selbstständig - und das mit Appetit. So klapperdürr, wie er aus der anderen Klinik kam, hat er das auch bitter nötig. Also im Moment Entwarnung!
Toni bleibt aber erstmal hospitalisiert und ist weiter am Tropf. Leider ist Toni kein umgänglicher Kater. Er hatte in seinem Leben entweder noch nicht viel mit Menschen zu tun, oder er hat sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Aber wenn Toni erstmal merkt, dass es ihm dank der Hilfe der Menschen besser geht, wird er vielleicht irgendwann Vertrauen fassen.

Update 22.10.2019
Eine gute und leider auch ein schlechte Nachricht von Toni: Zunächst die gute Nachricht: Toni ist raus aus der Klinik und hat sich super erholt. Doch nun leider die schlechte Nachricht: Toni wurde FIV-positiv getestet . Er lebt deswegen jetzt in der Gruppe der FIV-positiven Katzen und kommt dort -nach anfänglichem Verstecken - inzwischen super zurecht. Toni ist ein ruhiger und ausgeglichener Kater, der mit seinen Kumpels super auskommt.
Inzwischen zeigt er sich auch den Menschen der Finca und fasst täglich mehr Vertrauen. Wenn es Nassfutter gibt, ist er schon ganz nah dabei. Sich anfassen lassen, das ist aber bisher noch nicht sein Ding. So wird er wohl nochmal wieder in den Käfig müssen, damit sein rechtes Auge behandelt werden kann. Das ist zur Zeit noch sehr verklebt.