Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa
Bild von Burgalesa

Burgalesa

Geschlecht:

weiblich 

Alter:

ca. 1 Jahr

Rasse:

EKH 

Land/Ort:

Spanien/Bilbao

Einzelhaltung:

nein

Burgalesa wurde von Stephanie F. gerettet.

Burgalesa wurde, wie leider sehr viele Kitten, auf einem Schrottplatz geboren. Es haben dort einige Katzen ihre Jungen zur Welt gebracht. Inzwischen wird diese Kolonie von den Tierschützern betreut und die Katzen wurden kastriert. Die Kitten sollen die Chance auf ein richtiges Zuhause bekommen, aber alle Stationen und Pflegefamilien sind übervoll.
Burgalesa ist jetzt bereit für ein richtiges Zuhause. Sie ist noch ein wenig schüchtern, lässt sich aber anfassen und hochnehmen. Bei einer Familie wird sie ihre Schüchternheit bestimmt schnell ablegen. Es sollte schon eine etwa gleichaltrige Spielkameradin auf Burgalesa in ihrem neuen Zuhause warten, ansonsten bringt sie gerne eine Freundin mit.

Update 31.07.2021
Burgalesa durfte heute bei einem Transport mit nach Deutschland reisen und sucht jetzt von unserem Katzenhaus aus nach einem lieben Zuhause.

Update 01.09.2021
Burgalesa ist sehr schüchtern. Momentan ist sie gemeinsam mit Brie sehr viel versteckt. Ist man allerdings aus dem Zimmer draußen bewegen sie sich auch mal sichtbar. Die beiden brauchen auf jeden Fall Familien mit Geduld, damit sie in ihrem Tempo ankommen und Vertrauen aufbauen können. Mit den anderen Katzen sind sie sehr sozial.

Update 09.12.21 Burgalesa und Brie haben sich gut eingelebt. In ihrer Gruppe kommen sie gut zurecht. Sie sind weiterhin eher von der zurückhaltenden Sorte. Aber mit einer Spielangel kann man die beiden auch mal aus ihren Verstecken locken. Da sind sie Feuer und Flamme. Mit Beständigkeit und mehr Zuspruch, allerdings ohne Erwartungen könnten wir uns vorstellen, dass die Mäuse mit der Zeit immer weiter auftauen.

Update 10.02.2022
Burgalesa ist kastriert worden und hatte dann eine kleine Erkältung. So haben wir sie für die Zeit der medikamentösen Behandlung, aufgrund ihrer Schüchternheit in der Quarantäne behalten, damit sie sicher versorgt ist.
In dieser Zeit hat sie ganz zaghaft Zutrauen gefasst. Wie auf den neuen Bildern zu sehen, lässt sie sich streicheln und beschwert sich sogar, wenn man aufhört :-) . Eine zuckersüße junge Katzendame, die zusammen mit Brie so gern eine eigene Familie hätte, bei der sie endlcih ankommen und auftauen können. Wer verliebt sich in diese beiden hübschen Mädels?!