Bild von Snoh
Bild von Snoh
Bild von Snoh
Bild von Snoh

Snoh

Vermittlung dringend!

Geschlecht:

männlich 

Alter:

ca. 8 Jahre

Rasse:

Siam - Mix 

Land/Ort:

Spanien/Cadiz

Einzelhaltung:

nein

Eingestellt:

17. September 2021

Snoh bedankt sich bei Alexandra G. für die Übernahme der Patenschaft.

Snoh freut sich auf Petra B. und wartet auf einen Transport.

Snoh stammt aus einer betreuten Katzenkolonie. Die Betreuerin hatte Josefina um Hilfe gebeten, da Snoh offensichtlich krank war. Sein Fell war struppig und er war klapperdürr, wie man auf einigen der Fotos sehen kann. Snoh wurde zum Tierarzt der Tierschützer gebracht. Es stellte sich heraus, dass er etwas anämisch war, ansonsten aber waren die Blutwerte gar nicht so schlecht. Die Nieren, die Leber, alles im grünen Bereich. Allerdings kam dann doch noch eine schlechte Nachricht, weil es die Vermittlung von Snoh erschwert. Der hübsche Katermann wurde positiv auf FIV getestet. Glücklicherweise gibt es heute immer mehr Menschen, die auch FIV- positiv getesteten Katzen ein Zuhause geben. Die wissen, dass diese Nachricht kein Todesurteil ist, dass Katzen wie Snoh ein ganz normales Katzenalter erreichen können, wenn ihnen nur ein bisschen Pflege zuteilwerden kann. Gutes Futter und sauberes Wasser reichen oft schon. Immer mehr Menschen entscheiden sich auch, FIV-positive Katzen mit FIV negativen Katzen in einer Gruppe zu mischen, weil FIV sich nicht etwa über Katzenschüsseln oder Katzentoiletten überträgt, sondern nur über wirklich blutige Bisse, wie sie eigentlich nur bei unkastrierten Katern vorkommen. Weil unsere Kater alle kastriert sind, und Snoh ein sehr verträglicher Geselle ist, dürfte von ihm also eigentlich keine Gefahr ausgehen. Aber das ist natürlich immer eine ganz persönliche Entscheidung. Das Einzige, was bei Snoh festgestellt werden konnte, er hatte sehr viel Gase im Bauch, was zu Durchfall führte. Dagegen ist er jetzt in Behandlung und hat sich schon super erholt. Snoh ist jetzt bei den Tierschützern in der Quarantäne. Er macht sich gut, lässt sich im Käfig sogar streicheln. Gleichwohl wird er als ehemaliger Koloniekater in einer Familie erstmal ein wenig Zeit benötigen, um anzukommen. Schön wäre es, wenn Snoh bald eine Patin oder einen Paten finden würde. Dann wäre auch sein Unterhalt gesichert. Wir Tierschützer in Cadiz wären wirklich dafür sehr, sehr dankbar.